Mallorca-Brennesse

Die Mallorca-Brennessel (lat. Urtica bianorii) gehört zur Gattung der Brennesseln und wächst ausschließlich auf der Baleareninsel Mallorca. Auf der Insel ist diese Pflanze nur im Tramuntana-Gebirge zu finden und ist Bestandteil einer einzigartigen Vegetation. Sie bevorzugt nährstoffreiche Böden und wächst überwiegend in Schluchten, unter Felsüberhängen und in der Nähe von Viehlägern in Höhenlagen zwischen 350 und 1000 Metern. Die Mallorca-Brennessel gehört zu den bedrohten Pflanzenarten und ist daher in der Roten Liste Spaniens gelistet. Die Weltnaturschutzorganisation IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) stufte die Mallorca-Brennessel als “gefährdet” ein.

Sie erreicht eine Größe von 30 bis 100 cm. Besonders markant sind die Blätter, die der Form eines Ahorn-Blattes ähneln. Ihr Stängel hat einen Durchmesser von bis zu 1,5 Millimeter, ist dunkelgrün und besitzt Brennhaare. Die Blattspreite der Mallorca-Brennessel weist unterhalb der Brennhaare eine leichte Eindellung auf. Neben den Brennhaaren besitzt diese Pflanze Borstenhaare am Stängel und auf den Blättern. Auf der Blattunterseite, sowie am Stängel sind vereinzelt die sogenannten Perldrüsen zu finden. Diese haben eine leichte, weiße Färbung und scheiden eine wässrige Flüssigkeit aus.
Die Blütezeit der Mallorca-Brennessel  liegt zwischen Mai und August.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.