Brennessel kommt von Brennen

Klar sollte sein, dass der Name der Brennessel von Brennen kommt.
Das zweite Wort „Nessel“ stammt von dem Wort Nesseln / Nesselfieber. Dieser wiederrum stammt aus der griechischen Mythologie. Wenn man den Namen Brennessel hört, geht einem der Gedanke an Schmerz durch den Kopf, der nichts Gutes verheißt. Nicht nur die Brennessel hat dieses Gift, sondern auch manche Art Meerestiere, die auch schon nicht gerade angenehm sind, aber noch lange nicht so schlimm wie die der Brennessel. Sagt Ihnen das Nesselfieber oder Nesselgift etwas? Aber ganz so schlimm ist es bei der Brennessel dann doch nicht.

Der lateinische Name für die Brennessel lautet Urtica dioica.

Das Gift der Meeresbewohner haben nicht viel gemeinsam mit dem Nesselgift der Brennessel. Die sogenannte Ameisensäure oder auch das Gift der Brennessel sind in keiner Weise giftig für den menschlichen Körper. Gerade eben kommen Sie aus dem Garten und merken das höllische Jucken, was einfach erst mal nicht aufhören will. Das ist aber ein Zeichen dafür, dass es für unseren Körper nicht giftig ist, obwohl es einfach nicht aufhören will zu Jucken. Anders dagegen ist das Nesselgift von unseren Meeresbewohnern, das schon einmal zu heftigen Ausschlägen und Hautreizungen führen kann, was mehrere Tage andauert bis die Heilung beginnt.

Alles stammt aus der griechischen Mythologie.

Der bekannteste und verrückteste Held in Griechenland ist zweifellos Herakles. Von ihm und Nessos entstanden die Mythen des Nesselgiftes. Er war ein Mann, der mehr als 10 Heldentaten vollbrachte, so wurde er einst sehr berühmt. Das Gift des Nessos ist dafür verantwortlich, dass er nach seinen ganzen Heldentaten und Abenteuern keinen anderen Ausweg mehr sah als sich selbst auf einem Scheiterhaufen zu verbrennen. Die Fasern seines Hemdes bereiteten ihm unerträgliche Schmerzen, so dass er sich gezwungen sah, sich selbst zu verbrennen.

Grimms Märchen

Kennen Sie zum Beispiel auch die Grimms Märchen noch und sagt Ihnen die Geschichte „Die Zwölf Brüder“ etwas? In diesem Märchen spielt die Brennessel eine sehr große Rolle. Die Zwölf Brüder hatten noch eine Schwester. Die Einzige in der ganzen Familie. Sie hatten sich in den Wald zurückgezogen, als die kleine Schwester geboren wurde, warum sie ihre Brüder nie kennengelernt hat.

Durch einen großen Fehler der kleinen Schwester haben die Brüder sich alle in Raben verwandelt, worauf die Schwester ein Schweigegelübde für 7 Jahre ablag, um Ihre Brüder zu erlösen. In dieser ganzen Zeit fertigte die kleine Schwester für alle Brüder ein Hemd aus Brennesseln. Nach ca. sieben Jahren, als Sie aufgrund Ihres Schweigegelübdes hingerichtet werden sollte, war alles vorbei.

Sie wirft ihren zwölf Brüdern, die just in diesem Moment als Raben an der Stelle der Hinrichtung erscheinen, die Hemden aus Brennessel über. Und erlöst damit sich selbst und ihre zwölf Brüder.
Die Brüder werden zu schmucken Burschen bzw. Männern. Und eine Hochzeit gibt es dann auch. Der König – glücklich über diesen Wandel der Geschichte – nimmt sie zu seiner Frau und Königin.

Genau bei der Hinrichtung fliegen die 12 Brüder als Raben an und das kleine Mädchen wirft die gemachten Hemden allen Brüdern als Raben über. Damit rettet Sie sich selbst und auch Ihre Brüder. Wie sagt man s schön Ende gut alles gut.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.