Brennesselspinat

Brennesselspinat

Macht euch einen leckeren Brennesselsalat

Brennesselspinat

Haben sie schon einmal Brennessel als Spinat ausprobiert? Nein? Dann sollten sie das jetzt auf jeden Fall einmal machen. Spinat selbst ist ja auch nichts anderes als die Blätter einer Pflanze. Dann eben jetzt mal die Blätter der Brennessel und machen sie sich daraus einen Brennesselspinat.

Brennesselspinat müssen Sie ja nur passieren und damit verliert er auch nicht seine Vitamine. Sie können sich den Spinat auch gern selber würzen oder unser Rezept als eine Anregung zu sehen. Vorausgesetzt ist natürlich das sie einen gewissen Vorrat an Brennesselblättern zu Hause haben. Für einen guten Brennesselspinat nehmen sie am besten frische Blätter. Denn die haben noch die meisten Vitamine und haben noch einen schönen intensiven saueren Geschmack. Den können sie natürlich mit etwas Zucker süßen. Machen Sie lieber etwas weniger Zucker rein sonst schmeckt das ganze etwas komisch. Probiert selbst und lasst es uns wissen wenn Ihr ein Meisterwerk von Brennesselspinat gezaubert habt.

Brennesselspinat als Beilage zu einem leckeren Gericht

Brennesselspinat allein werden Sie ja nicht essen. Wenn sie nun jetzt Bio Kartoffeln nehmen, vielleicht noch aus dem eigenen Garten, brauchen sie nur noch 2 Eier und sie können ein richtig nahrhaftes Essen kochen. Sie können vieles zu Brennesselspinat machen. Brennesselspinat ist eine tolle Beilage und passt zwar nicht zu allem aber das ist ja Ansichtssache. Wie viele Mütter vielleicht schon bemerkt haben, können Babys Spinat irgendwie nicht leiden. Der wäre allerdings für ein kleines Baby noch zu früh. Geben sie ihrem Kind erst ab einem bestimmten Alter Brennesseltee oder auch Spinat.

Hier haben wir ihnen einmal ein Rezept rausgesucht für einen wirklich leckeren Brennesselspinat. Lassen sie sich ihn schmecken.

Brennesselspinat

Zutaten für 4-6 Personen:

ca. 40 dag. Brennessel
Knoblauch
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung:

Waschen Sie die Brennessel und zerkleinern sie etwas. Danach blanchieren Sie die zerkleinerten Brennesselblätter. Mit einem pürier Stab oder einer Küchenmaschine passieren sie die Blätter. Daneben machen sie eine Mehlschwitze und gießen diese auf. Die Mehlschwitze glatt rühren und die passierte Brennessel dazugeben. Mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss nach Geschmack würzen und schon ist der Brennesselspinat fertig.

Dazu gibt es geröstete Kartoffel und Spiegelei.

Verwandte Themen:
Brennessel Name und Geschichte
Brennesselwirkung
Brennessel Nebenwirkungen
Brennessel Inhaltsstoffe

1 Kommentar

  1. Nada wimmer

    Ich würde noch Zwiebel rösten dann das mehl und zum Schluss die pürierten Brennnessel mhhhhhh yummmmy Lg

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.