Brennesseltee Schwangerschaft

Ist Brennesseltee In der Schwangerschaft in Ordnung?

Wie viele von ihnen nun schon wissen werden, ist die Wirkung von Brennesseltee sehr stark entwässernd. Deshalb sind wir der Meinung das Brennesseltee in der normalen Dosis sich auf jeden Fall negativ auf den Körper der Frau und des Kindes auswirkt. Bei sehr vielen Frauen werden Schlaflosigkeit, Unruhe und Muskelbeschwerden festgestellt. Das Ziel ist es doch bei der Schwangerschaft die optimale Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen des Kindes und der Mutter zu erreichen. Es wird ja von vielen Ärzten und Hebammen von entwässernden Teesorten abgeraten, da die Entwässerung für den Körper der Mutter stark belastend ist und eine optimale Versorgung nicht damit nicht mehr garantiert werden kann.

 

Die Meinungen ob Brennesseltee in der Schwangerschaft gut oder schlecht sei, gehen sehr stark auseinander. Zum einen kommt in der Schwangerschaft oft zu Wassereinlagerungen, wobei ja Brennesseltee bekanntlich dabei auch helfen kann. Auf der anderen Seite ist das Entwässern für die Versorgung des Kindes nicht geeignet, vor allem wenn man mehr Wasser ausscheidet als man zu sich nimmt. Die andere Sache ist die, dass Frauen häufig über Schlaflosigkeit und Unruhe klagen wenn Sie Brennesseltee getrunken haben. Und wie eben schon beschrieben, dass wenn man mehr Wasser verliert als man trinkt ist das nicht gerade förderlich für die Versorgung beider Körper. Normalerweise sagt man auch das eine saubere Niere den Wasserhaushalt auch von ganz allein regelt und man Automatisch schon mehr trinkt. Wir würden sagen, dass jeder selbst wissen muss ob er Brennesseltee oder Brennesselkraut probiert und schaut ob es sich positiv oder negativ entwickelt. Man sollte auf jeden Fall mit einer geringen Dosierung beginnen.

Brennesseltee in der Schwangerschaft ist sehr negativ.

Im Zweifelsfall solltet Ihr einen Arzt kontaktieren und Ihn zu Rate ziehen, falls Ihr euch unsicher sein solltest. Es ist immer besser. Man kann nie mit Gewissheit sagen, welcher Inhaltsstoff wie auf den Körper wirkt. Dafür sind ja die Ärzte da. Und ganz besondere Vorsicht auch bei den Brennesseltee Produkten. Unbedingt einen Arzt zu Rat ziehen, da dort noch ganz andere Inhaltsstoffe mit enthalten sind.

Aber Achtung in der Schwangerschaft!

Grundsätzlich ist in Schwangerschaft davon Abzuraten Entwässernde Teesorten zu sich zu nehmen! Hier wirken sich jene Teesorten vor allem negativ auf das Ungeborene aus, aber auch auf den Körper der werdenden Mutter.

Einige Symptome in der Schwangerschaft

Brennesseltee wirkt in der Schwangerschaft wie oben schon beschrieben negativ, es zeigt sich durch Unruhe, Schlaflosigkeit und Muskelbeschwerden das sind unter anderem auch die Aussagen vieler Ärzte. Der Körper leitet hier einen Ernährungsprozess für das Kind und Braucht Ruhe um alle wichtigen Vorgänge für Mutter und Kind steuern zu können. Er wird von den entwässernden Teesorten zum Teil so stark beeinflusst das er unter Umständen die Prozesse der Nährstoffverbreitung / Nahrungsgewinnung nicht Hundert prozentig verfolgen bzw. Ausführen kann.

Lieber sicheres Wissen als ein gefährliches Halbwissen:

Viele Foren und auch Blogs schreiben über das trinken von Brennesseltee in der Schwangerschaft und fast alle davon schreiben etwas Anderes, sehr verwirrend für Anfänger. Manche schreiben vom Letzten Drittel der Schwangerschaft, da es angeblich die Nieren stärkt. Im Grundgedanken ist das schon richtig, aber gerade im letzten Drittel kann es auch die Wehen auslösen. Jetzt Fragen sie sich was soll ich machen, was ist gut oder nicht. Wie schon etwas weiter oben geschrieben, sollten sie in diesem Moment einen Arzt oder die Apotheke kontaktieren der ihnen in diesem Thema auch weiter hilft.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.